Die Fahrzeugbewertung ermöglicht…

den aktuellen Wert des Fahrzeugs festzustellen. Konkret ist es eine Zeitwertermittlung des Autos. Ziel ist es, den Marktwert des Fahrzeugs zu ermitteln, d.h. festzustellen was das Fahrzeug zum heutigen Zeitpunkt noch wert ist.

Am häufigsten werden Fahrzeugbewertungen bei Kauf- oder Verkaufsabsichten durchgeführt. Die Bewertung bzw. die Kalkulation des Fahrzeugs bzw. dessen Wert ist demnach von vielen Faktoren abhängig. Wichtig sind dabei insbesondere der Hersteller, das Modell, das Alter, die allgemeinen Fahrzeugdaten, die Ausstattung, der Zustand, die Km-Laufleistung aber auch so genannte wertmindernde (z.B. Unfallschäden) oder werterhöhende (z.B. Sonder- und Serienausstattung) Faktoren. Ausgangspunkt für die Berechnung bzw. Kalkulation des aktuellen Zeitwertes ist immer der Neuwert des Autos. Davon abgezogen werden aller Art von Wertminderungen, während Wertsteigerungen selbstverständlich hinzugerechnet werden.

Wie geht man bei einer Fahrzeugbewertung vor?

Selbstverständlich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten ein Fahrzeug bewerten zu lassen. Neben der online Fahrzeug Bewertung kann ebenso ein unabhängiger und sachkundiger Gutachter beauftragt werden, der ein so genanntes Wertgutachten erstellt.

In diesem Rahmen spielen sowohl der innere als auch der äußere Zustand eine wichtige Rolle. Beim äußeren Zustand wird genaustens geprüft, ob das Fahrzeug beispielsweise Lack- oder Rostschäden aufweist, Beulen ersichtlich bzw. vorhanden sind oder die Karosserie durch bspw. einen Schaden verzogen ist.

Geprüft wird ob die ordnungsgemäßen Funktionalitäten des Fahrzeugs wie Elektrik, Hupe, Scheinwerfer etc. auch tatsächlich in Takt sind. Desweiteren erfolgt eine Überprüfung der Einzelteile so z.B. des Motors, der Ölpumpe und der Zündkerzen. Hierbei ist wichtig, wann diese Komponenten zuletzt gewechselt wurden und ob es sich um neue oder gebrauchte Teile handelt. Eine Durchführung von Inspektionen und Hauptuntersuchungen ist bei bestimmten Fahrzeugtypen in bestimmten Zeitabständen eh vorgeschrieben. Wichtig ist zudem, ob diese bei einem fachkundigen Experten oder aber bei irgend einem bzs. x-beliebigem Kfz-Mechaniker durchgeführt wurden.

All diese Einflüsse gehen in die Berechnung der Fahrzeugbewertung mit ein. Was den inneren Zustand des Autos anbelangt, ist im Wesentlichen der im Augenschein ersichtliche Zustand des Fahrzeugs von Bedeutung. Im Klartext: Die Sauberkeit der Innenräume, wie bspw. die Stoffbezüge, die Polster, die Böden sind zu überprüfen.

Nach der Fahrzeugbewertung ist ein sogenanntes Wertgutachten zu erhalten, dabei werden bspw. der Zustand, die Technik, das Aussehen und die Ausstattung bewertet. Nach der EurotaxSchwacke GmbH benannten „Schwacke Liste“, die eine Fahrzeugbewertung nach 4 Kriterien durchführt: Fahrzeugtyp, Baujahr, Ausstattung und Kilometerstand, ist mit eine der bekanntesten Wertermittlungsmethoden am Markt. Die sog. “Schwacke Liste” ist eine große Datensammlung an Neu- und Gebrauchtwagenfahrzeugen, die über Jahre entwickelt, bzw. fortlaufend aktualisiert wird. Der Bestand der Datenbank umfasst dabei ca. 30.000 Fahrzeuge. Sie enthält Informationen über Fahrzeugmodelle und -typen, sowie Herstellern und ermöglicht so eine sehr genaue Einschätzung des Preises.

Genauso bekannt ist die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (kurz DAT), die unter anderem auf Gebrauchtwagenbewertungen spezialisiert ist. Ebenfalls bietet auch der ADAC fachkundige Hilfe, wenn es darum geht, einen genauen Marktwert für das Auto zu ermitteln

ONLINE TERMIN VEREINBARUNG

Werde jetzt Partner und profitiere!

JETZT TERMIN VEREINBAREN!
© Copyright 2017 Kfz-Gutachtenzentrale Deutschland EC GmbH | Alle Rechte vorbehalten.
Impressum | Haftungsausschluss (Dislaimer) | Datenschutzerklärung
Supported by Agentur KADIRLIMON.COM